Aktuelles

25 Jahre Putenbrüterei Böcker

Am 22.06.1991 feierten wir die Fertigstellung unserer Putenbrüterei, bereits am 26.07.1991 durften wir uns über den ersten erfolgreichen Kükenschlupf freuen.  Mit unserem 25-jährigen Jubiläum durften wir einen besonderen Meilenstein in unserer Firmengeschichte feiern, denn als jüngste und einzige Putenbrüterei in Süddeutschland können wir stolz auf unsere Entwicklung zurückblicken.

    

 

Mit über 200 geladenen Gästen, darunter unsere Mitarbeiter, Kunden und einigen langjährigen Geschäftspartnern, feierten wir in unserer festlich geschmückten Halle. Unter den Gästen durften wir unsere Bürgermeisterin Frau Behr-Martin, sowie den Vorsitzenden des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages, Herrn Alois Gerig begrüßen. Aus der Putenwirtschaft waren neben einigen Vorsitzenden der Erzeugergemeinschaften Herr Thomas Storck,  Vorsitzender der Deutschen Putenerzeuger, sowie Herr Dr. Thomas Janning, Geschäftsführer des VDP in Berlin, dabei.

    

 

Nach einer Begrüßung und Ansprache von Frau Böcker, wurden die Gäste mit Otto Böcker auf eine Zeitreise zurück zu den Anfängen der Putenwirtschaft in Süddeutschland mitgenommen. Feierliche Grußworte  und Glückwünsche gab es  von Herrn Gerig und Herrn Storck. Der Stellenwert der deutschen Landwirtschaft, insbesondere die Bedeutung wettbewerbsfähiger Strukturen durch unabhängige und leistungsfähige Betriebe wie man sie in der deutschen Putenwirtschaft vorfindet, wurden herausgestellt.

    

 

An diesem Abend kamen auch die kleinen Gäste nicht zu kurz - gleich nach dem tollen Buffet der Firma Hägele wurden die Bilder des Malwettbewerbs prämiert. Unter dem Motto " Die schönste Pute im ganzen Land" hatten sich die Kinder ans Malen und Basteln gemacht, und schickten insgesamt 16 großartige Bilder ein. Alle Kunstwerke wurden am Abend ausgestellt, und die drei schönsten Bilder mit besonderen Preisen belohnt.

    

 

Auch die musikalischen Darbietungen sollten nicht zu kurz kommen. Die Eröffnung machte das Jugendensemble des Akkordeon-Orchesters Rot am See, später zeigte das Saxophon-Quartett der Musikschule Dinkelsbühl ihr Können. Einen zünftigen Abschluss machten die Rouder Schnäpsle. Highlight des Abends war aber sicherlich das praxisnahe Seminarkabarett mit dem Titel "Die Mentalbäuerin" von Frau Elke Pelz-Thaller. Kaum ein Auge blieb trocken, als Frau Pelz-Thaller anschaulich über die alltäglichen Kommunikationshürden zwischen Bauer und Bäuerin referierte.

    

 

Wir danken allen, die an unserer Jubiläumsfeier mitgewirkt haben. Allen Gästen außerdem ein herzliches Dankeschön für die vielen Glückwünsche und die schönen Geschenke. Wir blicken zurück auf einen gelungene Feier!

Zurück